Häufig gestellte Kundenfragen (FAQs)

Fragen zur Produktsicherheit und zum Service für Websites

Fragen zu Bestellung, Kauf und Verträgen

Allgemeine Fragen

Fragen von Symantec Website Security- und PKI-Partnern

 

1. Über welche Plattform kann ich meine Zertifikate verwalten?

Symantec-Kunden können weiter die Tools nutzen, mit denen sie ihre Symantec-Zertifikate bisher verwaltet haben. Für das Jahr 2018 planen wir, mit der Umstellung auf eine innovative, moderne Plattform zu beginnen. Dies wird vermutlich eine Aktualisierung der API erfordern, damit die neue Service-URL genutzt werden kann. DigiCert wird Sie zeitnah über alle Änderungen informieren und dafür sorgen, dass diese für Ihren Betrieb reibungslos ablaufen.

2. Muss ich nach dem Zusammenschluss auf ein neues System oder neue APIs umstellen?

Nein. Nach der Übernahme können Kunden weiterhin die gewohnten APIs benutzen. Auf lange Sicht plant DigiCert, sämtliche Kunden auf eine einheitliche, robuste Plattform mit einem größeren Funktionsumfang zu migrieren. DigiCert wird wirtschaftlich vertretbare Anstrengungen unternehmen, um die Migration so zu gestalten, dass die Auswirkungen auf die Nutzer minimal bleiben.

3. Was wird aus meinem Siegel (z. B. dem Norton Secured-Siegel)?

Alle von Symantec ausgestellten Siegel bleiben auch nach dem Zusammenschluss gültig. DigiCert wird Sie über etwaige Änderungen informieren.

4. Funktionieren meine SSL/TLS-Zertifikate von Symantec auch nach dem Zusammenschluss noch?

Ja. Der Zusammenschluss hat keine Auswirkung auf die Gültigkeitszeiträume Ihrer Zertifikate. Alle von Symantec ausgestellten Zertifikate bleiben bis zu ihrem Ablaufdatum gültig, sofern sie nicht von den geänderten Browser-Anforderungen betroffen sind.

5. Was passiert mit den Root-Hierarchien nach dem Zusammenschluss?

Gemäß dem Plan von Google und Mozilla werden die Browser dieser Anbieter alle bestehenden Root-Zertifikate von Symantec im Laufe des kommenden Jahres als nicht vertrauenswürdig einstufen. Kunden, die von diesem Vertrauensentzug betroffen sind, erhalten von DigiCert nach dem Zusammenschluss eine entsprechende Benachrichtigung sowie Informationen über die erforderlichen Maßnahmen. Allerdings plant DigiCert, bestimmte Root-Zertifikate mit den älteren Root-Zertifikaten von Symantec zu cross-signieren. Das sorgt für eine breite Abdeckung und unterstützt Kunden mit gepinnten Root-Zertifikaten oder unternehmenseigenen Anwendungen. Kunden, die auf ein bestimmtes Root-Zertifikat von Symantec angewiesen sind, sollten direkt nach dem Zusammenschluss Kontakt mit DigiCert aufnehmen, um sich die nötige Unterstützung für die Migration zu sichern.

6. Wird sich die Root-Struktur nach dem Zusammenschluss ändern?

Ja, aber nicht sofort. DigiCert plant die Erstellung neuer Root-Zertifikate, die mit den bestehenden Root-Zertifikaten von Symantec cross-signiert werden. Diese neuen Root-Zertifikate werden dann in Browser eingebettet und sorgen bei den meisten Kunden für eine reibungslose Umstellung. Kunden mit gepinnten Zwischen- oder Root-Zertifikaten sollten DigiCert direkt nach dem Zusammenschluss kontaktieren und um Unterstützung bitten.

7. Wird sich der Validierungsprozess nach dem Zusammenschluss ändern?

Ja. DigiCert ist für seine robusten Validierungsprozesse bekannt, die die Verifizierung für manche Kunden beschleunigen. Wir werden die Symantec-Workflows zu Beginn weiterhin unterstützen, planen mittelfristig jedoch eine Anpassung dieser Prozesse zur Erfüllung bestehender Anforderungen.

8. Bleiben Symantec-Zertifikate bis zu ihrem Ablaufdatum gültig?

Das hängt vom Ausstellungsdatum ab. Die Browseranbieter haben einen Zeitplan für den Vertrauensentzug vorgelegt, der im März 2018 beginnt. Zertifikate, die vor Juni 2016 ausgestellt wurden, müssen vor diesem Zeitpunkt ersetzt werden. Alle Kunden müssen bis September 2018 auf die neuen Root-Zertifikate umgestellt haben. DigiCert wird unmittelbar nach dem Zusammenschluss damit beginnen, Kunden zu kontaktieren, um sie bei der Migration zu unterstützen. Alle Kunden mit bestehenden Zertifikaten, die von dem Zeitplan für den Vertrauensentzug betroffen sind, erhalten für deren restliche Gültigkeitsdauer Ersatzzertifikate. Dafür fallen keine Kosten an.

9. Werden alle Links zu bestehenden Symantec-Websites und -Webservices auch nach dem Zusammenschluss weiterhin funktionieren?

Ja, allerdings können sich einige Links in Zukunft ändern. Die URLs und Zugangsdaten für die Online-Tools werden nach dem Zusammenschluss und auf absehbare Zeit unverändert bleiben. Doch die im Leistungsumfang jedes Zertifikats enthaltenen Links für dessen Widerruf werden sich mit großer Wahrscheinlichkeit kurz nach dem Zusammenschluss ändern. Die meisten Kunden sollten von dieser Umstellung nicht betroffen sein. DigiCert wird Sie im Vorfeld darüber benachrichtigen, wenn Website-Links nach dem Zusammenschluss außer Dienst genommen bzw. umgestellt werden.

10. Ergeben sich für die Kunden von Norton Shopping Guarantee Änderungen?

Nein. Wenn Sie ein Kunde von Norton Shopping Guarantee sind, ändert sich Ihr Vertrag nicht und Sie genießen weiterhin dieselben Vorteile. Sie müssen Ihre Geschäftsprozesse also nicht umstellen.

11. Ergeben sich irgendwelche Änderungen für die Kunden von Code-Signing-Produkten?

Nein. Wenn Sie aktuell Code Signing-Zertifikate von Thawte oder Symantec nutzen oder kaufen, ergeben sich keine Änderungen. DigiCert wird Sie über etwaige Änderungen informieren.

12. Wie wirkt sich der Zusammenschluss auf meine Verträge und die Nutzung meiner Zertifikate aus?

Nach heutigem Stand kaum. Ihre bestehenden Verträge bleiben aktiv und werden mit dem vollzogenen Zusammenschluss an DigiCert übertragen. Im Voraus bezahlte Einheiten bleiben mit unverändertem Wert gültig. Unsere Kunden können davon ausgehen, weiterhin mit den bisherigen Kundenbetreuern zusammenzuarbeiten. Die Erreichbarkeit des Technischen Supports von Symantec ändert sich mit dem Zusammenschluss nicht. Etwaige Änderungen wird DigiCert bekannt geben.

13. Wird DigiCert alle bestehenden standardmäßigen Vertragsbedingungen einhalten und übernehmen, die Kunden mit Symantec in Bezug auf die Produkte von Symantec Website Security und damit zusammenhängende PKI-Produkte schriftlich vereinbart haben?

Ja. DigiCert verpflichtet sich zur Einhaltung von übertragenen und duplizierten Vereinbarungen bis zu deren Enddatum oder bis zum Ablauf des gegenwärtigen Abonnements. Für neu erworbene von DigiCert vertriebene Produkte und Services gelten die standardmäßigen Vertragsbedingungen von DigiCert, sofern dies von DigiCert und dem Kunden nicht ausdrücklich anders vereinbart wurde. Wegen des von Google und Mozilla geplanten Vertrauensentzugs für Root-Zertifikate von Symantec bilden Kunden mit dedizierten Zwischenzertifikaten eine Ausnahme von dieser allgemeinen Richtlinie.

14. Ich habe einen Dienstleistungsrahmenvertrag mit eventuellen Zusätzen („Rahmenvertrag“) und beziehe im Rahmen dieses Vertrags sowohl PKI-Lösungen von Symantec („an DigiCert veräußerte PKI-Lösungen“) als auch andere Symantec-Produkte und -Services („Symantec-Lösungen“). Welche Konsequenzen ergeben sich für mich aus dem Zusammenschluss?

Wir erkennen an, dass die in Ihrem Rahmenvertrag festgelegten Bedingungen für die Geschäftsbeziehungen mit beiden Unternehmen gelten können. Sie erhalten von Symantec und DigiCert eine Benachrichtigung über die Fortführung der Geschäftsbeziehung und die Konsequenzen für Ihren Rahmenvertrag. In Bezug auf die Bereitstellung und Unterstützung Ihrer Bestellungen gilt nach dem Datum des Zusammenschlusses Folgendes:

  1. Symantec bleibt weiterhin eine Partei Ihres Rahmenvertrags, ist jedoch lediglich für die fortgesetzte Bereitstellung von Supportleistungen für Ihre Symantec-Lösungen zuständig.
  2. Es wird ein separates Duplikat des Rahmenvertrags mit identischen Klauseln angelegt, in dem DigiCert mit Ihrem Unternehmen die gleichen Bedingungen wie derzeit mit Symantec vereinbart. DigiCert akzeptiert und übernimmt kraft dieses Rahmenvertrags die Verantwortlichkeiten von Symantec, allerdings nur für die fortgesetzte Bereitstellung der an DigiCert veräußerten PKI-Lösungen.
  3. Die Rahmenverträge mit Symantec und DigiCert sind getrennte und voneinander unabhängige Verträge und zukünftige Änderungen eines dieser Verträge bewirken keine Änderung des jeweils anderen Vertrags. Wenn Sie beispielsweise eine Lizenzvereinbarung mit Symantec abgeschlossen haben und diese um einen Zusatz für den Kauf von an DigiCert veräußerten PKI-Lösungen ergänzt haben, gilt diese gesamte Vereinbarung in diesem Kontext als Rahmenvertrag.

Wenn Sie die Produkte Data Loss Prevention (DLP), Validation & ID Protection (VIP) und/oder Managed PKI (MPKI) von Symantec beziehen, gilt Ihr bestehender Rahmenvertrag mit Symantec auch in Zukunft für den Erwerb von DLP und VIP, während der Rahmenvertrag mit DigiCert den Kauf von MPKI regelt. Dies ist nötig, da es sich bei DLP und VIP um Symantec-Lösungen und bei MPKI um eine an DigiCert veräußerte PKI-Lösung handelt.

15. Muss ich damit rechnen, dass sich die standardmäßigen Vertragsbedingungen ändern?

Für neu erworbene von DigiCert vertriebene Produkte und Services gelten die standardmäßigen Vertragsbedingungen von DigiCert, sofern dies von DigiCert und dem Kunden nicht ausdrücklich anders vereinbart wurde. Die Vertragsbedingungen sind jeweils so gestaltet, dass sie für das angebotene Produkt oder den angebotenen Service relevant sind und den Branchenstandards entsprechen. Wir gehen jedoch nicht davon aus, dass sich die standardmäßigen Vertragsbedingungen zum materiellen Nachteil der Mehrzahl der Kunden verändern werden. Kunden mit einem dedizierten Zwischenzertifikat sollten DigiCert nach dem Zusammenschluss kontaktieren, um ihre spezifischen Anforderungen zu diskutieren.

16. Wie erwerbe oder erneuere ich SSL/TLS-Produkte und -Services nach dem Zusammenschluss?

Ihr zuständiger Ansprechpartner und die Zahlungspläne ändern sich nicht. Weitere Informationen zur Aufgabe von Bestellungen, den für die Entgegennahme von Bezahlungen zuständigen Stellen und deren Adressen sowie Steuernummern und Abonnenten-Vereinbarungen finden Sie in unserem Dokument „Die neuen Prozesse im Detail“ . Außerdem können Sie sich an Ihren Account Manager wenden, um Neubestellungen oder Verlängerungen zu besprechen. DigiCert wird Sie noch genauer informieren. Weitere Informationen über SSL/TLS-Produkte und die Zahlungsmodalitäten erhalten Sie, wenn Sie auf die Schaltfläche für das PDF „Die neuen Prozesse im Detail“ (bald verfügbar) klicken.

17. Was wird aus meinem Abonnement für Complete Website Security (CWS)?

Alle CWS-Abonnements bleiben über die gesamte Laufzeit des Abonnements gültig. Symantec-Zertifikate, die von den geänderten Browser-Anforderungen betroffen sind, werden von DigiCert ersetzt, ohne dass Ihnen Kosten entstehen. Wenn dieser Austausch ansteht, informiert DigiCert alle betroffenen Kunden, damit der Ersatz möglichst reibungslos abläuft.

18. Bleiben das derzeitige Vertriebs-, technische Support- und Authentifizierungsteam sowie andere Kontaktpersonen bei Symantec auch weiterhin für mein Unternehmen zuständig?

Ja.

19. An wen sollte ich mich wenden, wenn ein Vorgang eskaliert werden muss?

Sie sollten die Zusammenarbeit wie gehabt mit Ihren Kontaktpersonen bei Symantec fortsetzen.

20. Wo werden weitere Informationen für Partner bereitgestellt?

Unsere Partner können weitere Informationen auf unserer Microsite zur Umstellung abrufen, indem sie hier klicken.

Die Liste der häufig gestellten Fragen wird auch künftig erweitert. Deshalb sollten Sie diese Seite öfter besuchen, um stets auf dem Laufenden zu sein.

 

Benötigen Sie weitere Informationen?