DigiCert® integriert Gerätezertifikatdienst

DigiCert integriert den Symantec-Gerätezertifikatdienst in den Symantec Managed PKI-Dienst

Ankündigung bezüglich der Einstellung des Symantec-Gerätezertifikatdienstes

DigiCert bietet den Symantec-Gerätezertifizierungsdienst (DCS) ab sofort nicht mehr an. DCS-Kunden wurden auf den Symantec Managed PKI migriert, wo sie auch weiterhin die im DCS verfügbaren Funktionen nutzen können. Dieser Übergang ermöglicht es DCS-Kunden zudem, von den zahlreichen zusätzlichen Funktionen zu profitieren, die im Managed PKI verfügbar sind. Die Integration der Angebote wird Partnern und Kunden Gelegenheit geben, neue Funkionen und Aktualisierungen zeitnah zu nutzen.

Weitere Informationen finden Sie in den FAQs zur Einstellung und Migration des Symantec-Gerätezertifikatdienstes (bzw. zum Symantec-Managed PKI-Dienst).

Schlüsselfertige Lösung für die Authentifizierung von verteilter Hardware

Das Authentifizieren der Hardware-Identität von Geräten, um nicht autorisierten Zugriff zu vermeiden, wird immer wichtiger, da verbundene Geräte in unserem täglichen Leben eine immer bedeutendere Rolle einnehmen. Lösungen, die auf der Public Key Infrastructure (PKI) basieren, sind besonders gut geeignet, um die Identität von verteilten Hardware-Geräten zu authentifizieren. DigiCert bietet eine leistungsstarke Lösung für hohe Volumina, mit der Hersteller oder Ökosysteme Zertifikate in der Hardware einbetten und gleichzeitig Verwaltungsmöglichkeiten für Zertifikate über die gesamte Lebenszeit anbieten können, die in Echtzeit ausgestellt werden. DigiCert hat bereits über eine Milliarde Zertifikate für verbundene Geräte wie intelligente Zähler, Kabelboxen, Modems und Lokomotivmotoren auf der ganzen Welt ausgestellt.

Besonderheiten sind unter anderem:

  • Eine schlüsselfertige Lösung, um Bündel digitaler Zertifikate durch eine einfach zu nutzende Webschnittstelle zu generieren.
  • Es ist weder technisches Wissen über die PKI noch eine Investition in teure Infrastruktur notwendig, um den Authentifizierungsdienst zu verwalten.
  • Die PKI-Umgebung wird von DigiCert in einer Anlage mit militärischen Sicherheitsstandards gehostet und rund um die Uhr verwaltet.

DATENBLATT HERUNTERLADEN

Systemanforderungen

PKI Manager

Unterstützte Webbrowser:

  • Betriebssysteme: Windows 7 SP1
    Browser: Chrome 62, Firefox 56, Internet Explorer 8, 9, 10 and 11
  • Betriebssysteme: Windows 8.1 -
    Browser: Chrome 62, Firefox 56, Internet Explorer 11
  • Betriebssysteme: Windows 10
    Browser: Chrome 62, Firefox 56
  • Betriebssysteme: Mac OS
    Browser: Firefox 56, Safari 10.1.2

Optionen

Anhand von Optionen wird die Funktionalität der Basisprodukte erweitert.

Die Embedded eSIM-Spezifikation von GSMA bietet einen Mechanismus, um aus der Ferne „über den Äther“ Embedded SIMs in Machine-to-Machine (M2M)-Geräten bereitzustellen und zu verwalten.

Diese Spezifikation erlaubt es mobilen Netzwerkbetreibern auf dem M2M-Markt messbare, zuverlässige und sichere Verbindungen für M2M-verbundene Geräte anzubieten, indem das Einbetten einer spezifischen, nicht entfernbaren SIM am Herstellungsort in das M2M-Gerät ermöglicht wird. Die eSIM kann später aus der Ferne mit dem Abonnementprofil des Anbieters ausgestattet werden, der die Verbindung bereitstellt, und kann anschließend über den Äther verändert oder umgerüstet werden. Dies macht Eingriffe des Kunden oder Dienstleistungsanbieters über die gesamte Lebenszeit eines M2M-Produktes überflüssig. SIM-Karten müssen nicht ausgetauscht werden und dies senkt laufende Betriebs- und Logistikkosten.

DigiCert hostet den Single Global Root of Trust für GSMA eSIM in seinen nach militärischen Maßstäben gesicherten Rechenzentren und bietet zertifikatbasierte Authentifizierungsdienste für Betreiber und Dienstleistungsanbieter, die Teil des GSMA eSIM-Ökosystem werden möchten.

Durch die Verwendung der CI Plus-Geräteinformationen wird optimale Sicherheit zwischen dem Fernsehempfänger und dem Content Provider garantiert.

Erfahren Sie mehr

Der Symantec-Authentifizierungsdienst für Kabelmodems ist ein hochvolumiger, leistungsstarker Zertifizierungsdienst für Batch-Ausgabe, mit der Hersteller von Kabelmodems digitale Zertifikate schnell und kosteneffizient in Kabelmodemgeräte einbetten und so den aktuellsten Branchenspezifikationen entsprechen können. Digitale Zertifikate, die in Hardwaregeräte eingebettet sind, ermöglichen es Kabeldienstanbietern, Geräte aus der Ferne zu authentifizieren, bevor sie diesen Zugang zu Netzwerken und Diensten erlauben.

Ähnliche Informationen

Der Symantec WiMAX PKI-Dienst liefert ein schnelles und effizientes Mittel, um in WiMAX-fähige Abonnenten-Stationen und -Geräte jeder Art PKI-basierte digitale Zertifikate einzubetten. Es erbt branchenführende Funktionen vom Symantec Managed PKI-Dienst. Um den Zugriff auf Services zu gewährleisten, verlassen sich gegenwärtig mehr als 200 Millionen Geräte auf der ganzen Welt auf diesen Dienst, der auch eine stabile Sicherheitslösung für die WiMAX Geräte-PKI liefert. Diese Kombination aus Erfahrung, Zuverlässigkeit und Größenordnung macht DigiCert zum Marktführer wenn es darum geht, Vertrauen in Gemeinschaften wie dem WiMAX-Ökosystem zu schaffen.

Ähnliche Informationen

Der Symantec Managed PKI-Dienst für LTE ist eine gehostete Lösung, die von DigiCert verwaltet wird und sichere Kommunikation mit der Basisstation innerhalb eines LTE-Netzwerks ermöglicht. Die Migration der 3 GPP-Netzwerkarchitektur von 3G auf LTE hat einen bedeutenden Einfluss darauf, wie Sicherheit im mobilen Netzwerk bereitgestellt wird, u. a. die Authentifizierung von Basisstationen oder eNodeBs im Netzwerk. DigiCert bietet seit 19 Jahren nachweislich sichere, zuverlässige und kosteneffektive cloudbasierte Authentifizierungsdienste an, die an die Bedürfnisse von Mobilanbietern angepasst werden können, um die Kommunikation mit der Basisstation zu sichern.

Wir haben unsere Datenschutzrichtlinie aktualisiert, die Sie hier finden können.