Bedrohungen

Das Symantec Security Threat and Response (STAR)-Team überwacht mehr als 63 Millionen Angriffssensoren, um eine der weltweit umfangreichsten Datenquellen für Bedrohungsinformationen bereitzustellen.

Security-Artikel

Wie geschützt sind Sie?

CHECKLISTE ABRUFEN

81 Millionen
XXX bedeutende Bedrohungen in Q1 2017 abgewehrt

Arten von Malware, Stand April 2017

Jahresbericht zu Bedrohungen

Holen Sie sich den Internet Security Threat Report (ISTR)

BERICHT HERUNTERLADEN

Security Threats and Response (STAR)-Informationen

STAR-Bericht: Highlights

Versehentliche Datenpanne

Versehentliche Datenpanne

Nutzer der Online Dating-Website Soulmates erhielten sexuell eindeutige Spam-E-Mails nach einer Datenpanne bei der britischen Publikation The Guardian. Ursache war ein Benutzerfehler.

Hackerangriffe auf Wahlen

Hackerangriffe auf Wahlen

Der Symantec Internet Security Threat Report untersucht, wie durch subversive Aktivitäten und Sabotage motivierte #Cyberangriffe 2016 in den Fokus rückten.

Vernetzte Geräte in Gefahr

Vernetzte Geräte in Gefahr

Der Hajime-Wurm scheint das Werk eines White-Hat-Hackers zu sein, der versucht, Mirai und anderen bösartigen Bedrohungen die Kontrolle über IoT-Geräte zu entreißen.

BEDROHUNGSÜBERWACHUNG IN ECHTZEIT

Leitfaden zu Zero-Day-Exploits

Auch wenn Sie Maßnahmen ergriffen haben, um Ihr Netzwerk und Ihre sensiblen Daten abzusichern, so besteht dennoch weiterhin die Gefahr einer Zero-Day-Sicherheitslücke. Vielleicht ist Ihnen der Begriff schon einmal untergekommen, doch Sie wissen nicht genau, wie Zero-Day-Exploits funktionieren. Oder vielleicht sind Sie mit Zero-Day-Exploits vertraut, benötigen aber handlungsrelevante Informationen dazu, wie Sie sie verhindern können.

 

Dieser Leitfaden gibt Ihnen einen Überblick über Zero-Day-Exploits und wie sie ablaufen. Zudem erfahren Sie, wie Sie einen Zero-Day-Angriff erkennen und identifizieren und mit welchen Maßnahmen Sie Ihr Unternehmen schützen können.

 

Grundlagen: Was ist ein Zero-Day-Angriff?

Ein Zero-Day-Exploit ist eine unbekannte Sicherheitslücke in einer Anwendung, die ausgenutzt werden könnte, um Hardware, Anwendungen, Daten oder das Netzwerk zu schädigen. Der Begriff "Zero-Day" bezieht sich darauf, dass Entwickler "0" Tage Zeit haben, um ein Problem zu beheben, das gerade erst bekannt geworden ist und eventuell bereits angegriffen wurde. Hacker nutzen diese Sicherheitslücken, um einen Cyberangriff am selben Tag zu starten, an dem eine Schwachstelle entdeckt wird. Kurz gesagt bedeutet es, dass die Sicherheitslücke angegriffen wird, bevor ein Patch zur Verfügung gestellt wird.

BEDROHUNGSÜBERWACHUNG IN ECHTZEIT

Sicherheits-Updates

COMPLETE WEBSITE SECURITY

Sicherheit für das klügere Unternehmen

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER COMPLETE WEBSITE SECURITY   

ANWENDUNGSFÄLLE

Symantec Website Security-Lösungen im Einsatz

Small Business E-Commerce

Timeless Wrought Iron vermittelt seinen Kunden Vertrauen bei ihren hochwertigen Online-Einkäufen.

Finanzdienstleister

Papercheck setzt Symantec Secure Site SSL/TLS mit EV ein und erzielt eine um 87 % höhere Registrierungsrate.

VIEW ALL USE CASES   

Community beitreten

Nehmen Sie an Security-Diskussionen auf Symantec Connect teil

SYMANTEC CONNECT

Folgen Sie Threat Intelligence auf Twitter @ThreatIntel

SYMANTEC ON TWITTER

Sehen Sie sich Videos auf dem Symantec Website Security YouTube-Kanal an.

SYMANTEC ON YOUTUBE